Zäh Tag Gratisferie

Generaldirektor und Multimillionär Tobler hat sich aus Jux an einem Preisausschreiben seines eigenen Konzerns beteiligt.
Dies allerdings unter dem Decknahmen "Bume".

Als er den 2. Preis, einen zehntägigen Urlaub im Grandhotel Arosa gewinnt, besorgt er sich im Brockenhaus alte Kleider, reist inkognito in den Wintersportort und gibt sich dort als armer Schlucker aus. Er will einmal erleben, wie man dann mit ihm umgeht.

Allerdings lässt er seinen treuen Diener Johann, als wohlhabender Geschäftsmann ausstaffiert, im selben Hotel logieren. Toblers Tochter Hildi will die Hoteldirektion über das Vorhaben ihres Vaters telefonisch informieren, kommt aber jedoch nicht mehr dazu, seinen Decknahmen zu nennen.

Deshalb hält die Hotelleitung den Gewinner des 1. Preises, den arbeitslosen Werbefachmann Dr. Max Hartmann, für den verkleideten Millionär und verwöhnt diesen nach Strich und Faden.